[205] Zahnriemenwechsel XUD9

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Pommestoaster2
STVO-Fan
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 13.01.18 04:25
 
[S] Felge

[205] Zahnriemenwechsel XUD9

Beitragvon Pommestoaster2 » Sa 13.01.18 19:08

Moin, moin,

bei meinem 205XAD ist der Zahnriemen fällig (ist ölig und schon etwas angefressen), dazu ölt das Triebwerk auf der Zahnriemenseite wie Sau.

Benötige ich zum Ausbau des Kurbelwellendichtringes bzw des Nockenwellendichtringes Spezialwerkzeug oder kriegt man die Teile auch mit normalem Werkzeug raus?

Und brauche ich zum Abziehen der Riemenscheibe an Kurbel- bzw Nockenwelle einen speziellen Abzieher?

Muss man nach dem Zahnriemenwechsel den Förderbeginn der Einspritzpumpe neu einstellen lassen?

Und wie lange dauert die Schrauberei in etwa?


Gruß Pommestoaster2

:gruebel: :dummguck:

jens405
ADAC-Fan
 
Beiträge: 552
Registriert: Di 20.03.01 23:00
Wohnort: Boffzen
Fahrzeug: 406 HDI Break
Baujahr: 2/2000

[205] Re: Zahnriemenwechsel XUD9

Beitragvon jens405 » So 14.01.18 08:37

Hallo
Die Sache ist relativ simpel. Zum Arretieren der KW brauchst du einen Bohrer (6 - 7 mm) für das Loch hinter dem Anlasser. Besser geht es mit einem zurecht gebogenen Rundstahl, dann muss der Anlasser nicht raus. Dafür gibt es aber auch in der Bucht günstig entsprechende Werkzeuge. Die Riemenscheiben der NW und ESP werden mit M8-Schrauben fixiert. Mach alles neu auch den Spanner und die Wapu. Der Einspritzpunkt sollte nach der Reparatur mit einer Messuhr zumindest überprüft werden.
Gruß Jens

Keezx
Strafzettelsammler
 
Beiträge: 407
Registriert: Mo 18.08.14 13:43
Wohnort: Niederlande
Fahrzeug: 306 Break 1.9 TD
Baujahr: 1998

[205] Re: Zahnriemenwechsel XUD9

Beitragvon Keezx » So 14.01.18 15:53

Das letzte habe ich nie gemacht, Einspritzpunkt verlauft so gut wie nicht.
Letzte mal das ich diese Wechsel gemacht habe (Mai 2016) dauerte es 6 Stunden, und ich habe viel Erfahrung mit diese Handlungen.
Wagenheber unter den Motor hilft ziemlich gut, so kriegt man entweder mehr Spielraum oben oder unten nach Wunsch.
Riemenscheibe an Nockenwelle und Kurbelwelle gehen ab mit einfache 3 Arm Abzieher.
Bisschen Werbung: bei PEJOT hatte ich alles komplett, also Riemen , 2 Rollen und Wasserpumpe fuer etwa 70€.

jens405
ADAC-Fan
 
Beiträge: 552
Registriert: Di 20.03.01 23:00
Wohnort: Boffzen
Fahrzeug: 406 HDI Break
Baujahr: 2/2000

[205] Re: Zahnriemenwechsel XUD9

Beitragvon jens405 » So 14.01.18 17:21

Ich habe den Förderbeginn nach dem ZR-Wechsel auch nie geprüft. Ich wollte bloß keine Haue kriegen.
Bei unserem 405 habe ich die Sache an einem Nachmittag erledigt.
Gruß Jens
P.S.: Für den Spanner brauchst du eine schmale 3/8“-Knarre zum Drehen in die Montageposition.

Pommestoaster2
STVO-Fan
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 13.01.18 04:25
 
[S] Felge

[205] Re: Zahnriemenwechsel XUD9

Beitragvon Pommestoaster2 » So 14.01.18 21:45

Danke für die Tipps, dann geht es in Kürze ans Schrauben.

Gruß Stefan :)


Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 20 Gäste